Berlin Nights 2053 – Chapter 5

Berlin Nights 2053 – Chapter 5

For all tourists – if these people still existed somewhere-, the eastern part of Berlin looked the same. At least in the night. And at least from the lights. The long Unter den Linden still showed nice facades glowing in the endless parade of lampposts, shining their orange light into the crowns of the trees in the middle of the street. And yet, even the first and maybe second impression of the normality of this street could not stop the…

Weiterlesen Weiterlesen

Der alte Mann und der Haifisch

Der alte Mann und der Haifisch

Vorwort: Letzte Nacht überlegte ich mir, wie und was ich geschrieben hätte, wenn ich früher, deutlich früher, angefangen hätte, zu schreiben. Das wäre eine Geschichte, die ich mit 10 oder 11 Jahren geschrieben hätte. Sie ist bewusst so geschrieben. Also: Viel Spaß! ===== Es lebte einmal ein alter Mann in einem alten Haus. Das alte Haus stand am Strand und manchmal schlugen die Wellen gegen die Wände des Hauses. Die Farbe auf dem Holz war von den Wellen weggefressen worden…

Weiterlesen Weiterlesen

Berlin Nights 2053 – Chapter 4

Berlin Nights 2053 – Chapter 4

He could see the glaring light, roaring upwards to the sky. Sadly, it was on the other end of Berlin, as Max had told him. This ray of light was part of the great diversion. And yet, he was not sure, if it would work. He had survived Tiergarten, a place, where people lived, dwelled, which were more loke hermits, but neither humble nor peaceful. He knew her looks, her eyes hidden behind walls of covers, as if they were…

Weiterlesen Weiterlesen

Hayes – Der Pfad der Toten – Kapitel 6.2 – Finale

Hayes – Der Pfad der Toten – Kapitel 6.2 – Finale

Der Gang war hoch und leer. Einzelne Gäste wanderten durch die Ferne. Türen öffneten und schlossen sich. Die Musik war nur noch ein Rauschen. Hayes Onkel, oder besser Anneas Onkel, zerrte an ihr. Seine Hand presste sich an ihr Handgelenk. Sein Atem ging heftig. »Das sieht nicht wie die Küche aus«, meinte sie, als sie endlich anhielten. Der Raum wirkte dunkel. Es klickte. Gelbes Licht löschte alle Schatten aus, erschuf neue. Und hier schien alles zu verschwimmen, als wäre es…

Weiterlesen Weiterlesen

Berlin Nights 2053 – Chapter 3

Berlin Nights 2053 – Chapter 3

Standing in the rain again, Max looked at the smoke which rose from the tip of his cigarette. He barely smoked, but he liked the mix of smoke and fog, which rose from the sidewalk, from the underground bunkers, from the empty spaces, in which Lasseter slept now. Did he really sleep? „Any adress?“, he asked Viktor. „The official location is just top of the street to the right, Bismarckstraße, just 5 Kilometers away, but the real adress is more…

Weiterlesen Weiterlesen

Hayes – Der Pfad der Toten – Kapitel 6.1

Hayes – Der Pfad der Toten – Kapitel 6.1

Straßenlampen leuchteten gelb, der Himmel trug die Sehnsucht nach dem nächsten Tag. Wie lang Hayes und die alte Dame durch die Stadt gefahren waren, konnte Hayes nicht nachvollziehen. Die Straße war geschrumpft, die Menschen hatte sich an den Rändern versammelt und saßen herum, redeten wohl über die wichtigen und unwichtigen Dinge ihres Lebens. Magische Kerzen in gläsernen Hüllen zuckten, warfen Schatten auf Gesichter und gestikulierende Hände. Alles wirkte perfekt. Die Kutsche wurde langsamer. In der Ferne wurde ein Tor geöffnet….

Weiterlesen Weiterlesen

Berlin Nights 2053 – Chapter 2

Berlin Nights 2053 – Chapter 2

Viktor dreamed about sunless skies and rotten towers looming over the endless silhouette of a small town. He often dreamed about this, feeling his feet walking over the puzzle pieces made from cobblestone streets. His eyes met the dark windows, the shadows behind them, sitting in buildings, houses, which were more or less empty. But not always. Often he heard a creaking sound from the voids behind the lidless glass, the movement of tiny feet slurping over rotten woods. But…

Weiterlesen Weiterlesen

Hayes – Der Pfad der Toten – Kapitel 5

Hayes – Der Pfad der Toten – Kapitel 5

»Seid Ihr es?«, fragte die alte Frau, die auf den Stufen saß, die zur größten Statue hinaufführte. Sie schien alt zu sein, aber ihre Augen trugen den Glanz früherer Klugheit in sich, jene Form von Klugheit, die einem nie verloren geht. Hayes konnte fühlen, wie sie seziert wurde, auseinandergenommen, neu zusammengesetzt. »Wie bitte?«, fragte sie. Ihre Stimme wirkte anders in dieser Umgebung, sonderbar klein, während die Stimme der alten Dame, die ihren breiten Hut zurechtrückte, die Luft zerschnitt. »Annea?« »Ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Berlin Nights 2053 – Chapter 1

Berlin Nights 2053 – Chapter 1

It rained. It usually rained. The clouds over Berlin never disappeared, at least not for long. The moist of the constant memory, that climate was fucked, clinged to every wall, every person, everything. Even the fires, which burned on the streets, created more fog than heat. Even the ash became slime. And the humans, I mean, humanity probably mutated in the background, in some hidden cellar, delevoping webs between fingers and toes. But that was not a real problem. Viktor…

Weiterlesen Weiterlesen

Hayes – Der Pfad der Toten – Kapitel 4.2

Hayes – Der Pfad der Toten – Kapitel 4.2

»Heh! Heh! Du musst warten!« Hayes stoppte und blickte sich um. Ein alter Mann, dessen Mütze ihn von den anderen unterschied, war nach vorn getreten. Sein Gesicht glänzte vor Schweiß … oder Aufregung. Sein Bart war kurz und weiß. Seine Augen starrten durch zwei metallene Reifen, die auf seiner Nase befestigt waren, starrten durch Glas, das so perfekt und klar war, dass sie es nur erkannte, weil seine Augen sonderbar winzig wirkten. Er nahm das Objekt von der Nase, rieb…

Weiterlesen Weiterlesen