Browsed by
Monat: März 2018

Werbung! Das Haus! der kreischenden! Schatten!

Werbung! Das Haus! der kreischenden! Schatten!

Nachdem man mit Filmen wie »Bis das Blut gefriert«, »Tanz der Totenköpfe« über »Nightmare on Elm Street«, »Tanz der Teufel« bis zu den überaus unterhaltsamen Spät-90er-bis-früh-00er Filme wie »Haunted Hill«, »13 Geister« aufgewachsen ist, ist es unvernünftig, jetzt einen Horrorfilm in Buchform zu veröffentlichen. Das Konzept von »Jugendliche betreten ein böses Haus – Wer wird wohl überleben?« ist doch völlig überholt. Oder doch nicht? Wer erinnert sich nicht an die hintergründigen Schatten, das Flüstern der Türen, die von unsichtbaren Händen…

Weiterlesen Weiterlesen

Whymes

Whymes

Are you too fond of the world beyond? Maybe you need – like a reed near a pond – something to eat. Ignore the fake: Imagine a lake where the winds make waves create illusions and tales of fate. So rhymes become form and this is the norm, the narration of life: the focus to strive the endless want the fear for »beyond«.

Des Frühlings Erwachen in B-Moll

Des Frühlings Erwachen in B-Moll

gewünscht und erdichtet: Des Märzens Sonne sich erhebt des Frühlings Schleier widerstrebt dem grauen Graupel, dessen Wert der Winter umge- umgekehrt Die Lebenswerte Blumenschar vergeht vor Warten, das ist klar doch Frost nur klingt in kühler Pracht die Blumen träumen durch die Nacht Doch auf, die Worte sind gequält es haben Stunden nur gefehlt bis dass des Frühlings Sonnenschein hüllt Blumenmeer und Menschen ein

I am not here – yet

I am not here – yet

I am not here yet I am just the essence of things to come of dreams to fear of love to conquer I am the others the wordless builders of holy fates of destinies unseen I am the scribe the ponderer who ponders way too much instead of listening to them which are the things to come

Some thing about time

Some thing about time

I feel time behind every breath behind every heartbeat behind every smile every pain, every step   I feel time and its just it: that death is not only a possibility but there mere outcome of this what I call life.   Without life there is no time and without time, there is no movement and yet I wish I could stop for one eternal moment   All precious things are lost when time goes by when smiles are withering,…

Weiterlesen Weiterlesen

La ’nrete

La ’nrete

Von allen Dingen, die mir widerfahren sind, sind die wenigen Augenblicke, in denen ich innehalten und die ausatmen konnte, die einzigen Erfahrungen, die wirklich etwas bedeuten. Jeder – so glaube ich – der sein Leben auf Basis zweiter Hand gegründet hat, auf Bücher und Filme, auf Serien und dem Murmeln von Hintergrundinformationen, auf Gerüchte und Verbindungen zwischen Personen und Dingen, dieser »jeder« wird begreifen, dass wir nur die Summe aller einsamen Gedanken sind, die sich dann einschleichen, wenn das Feuer…

Weiterlesen Weiterlesen