Durchsuchen nach
Monat: Juli 2020

Hayes – Die verlorene Prinzessin – Kapitel 9

Hayes – Die verlorene Prinzessin – Kapitel 9

»Prinzessin?« Die Angesprochene, die in der kleinen Kammer saß, reagierte nur sehr langsam. Ihre halb geschlossenen Augen glitten nach oben. »Robert?«, fragte sie. »Nein, ich … ich bin Hayes. Ich komme, um Sie zu befreien.« Hayes blickte sich um. Die Kammer sah nicht gerade wie ein Gefängnis aus, eher das Gegenteil. Die Wände waren kahl, aber wirkten nicht so einschränkend wie der goldene Käfig oben im Turm. Hinter ihr knirschte der Boden. »Bleib liegen, Mann. Bleib liegen.« »Robert?«, fragte die…

Weiterlesen Weiterlesen

Hayes – Die verlorene Prinzessin – Kapitel 8.2

Hayes – Die verlorene Prinzessin – Kapitel 8.2

Sie kroch durch die Finsternis. Ihre Rüstung schrammte oft genug an Felskanten entlang, um sie nicht einschlafen zu lassen. Winzige Pilze hingen an den Wänden, boten sporadische Lichtblicke, mehr aber auch nicht. Der Boden knirschte trocken unter ihren Stiefeln. Sie kam auf den Gedanken, dass sie besser das Pferd weggeschickt hätte, aber dafür war es nun zu spät. Sie würde keinesfalls umkehren. Ihre Verfolger würden sie vielleicht nicht für Hayes halten, aber für jemanden der zufällig das Seil gefunden hatte…

Weiterlesen Weiterlesen

Hayes – Die verlorene Prinzessin – Kapitel 8.1

Hayes – Die verlorene Prinzessin – Kapitel 8.1

Die Wege der Welt sind voller Geheimnisse, nur dieser war obendrein gefährlich. Auf der rechten Seite hing der Abgrund, wartete auf Futter, wartete auf dumme Beine, die ihrer Angst freie Bahn ließen. Dann würden sie den Halt verlieren und zu Nahrung werden, zu einem feinen Brei aus Knochen, Fleisch und vergessenen Schreien, wenn sie unten ankamen – und vielleicht noch lebten. Das wäre sicherlich das Festmahl des Jahrhunderts, denn hier war seit Ewigkeiten niemand mehr abgestürzt, was daran lag, dass…

Weiterlesen Weiterlesen

Hayes – Die verlorene Prinzessin – Kapitel 7

Hayes – Die verlorene Prinzessin – Kapitel 7

Die Nacht raste an Hayes vorbei, die sich mit Mühe nur an den Griffen festhalten konnte, die am oberen Seil des Flaschenzugs hing. Natürlich musste sie davon ausgehen, dass jemand wie die Prinzessin nicht der Gefahr ausgesetzt gedurft hätte oder wie auch immer – sondern dass sie in ein Gurtsystem eingehängt worden war. Die kostbare Fracht wäre sonst auf dem endlos weit entfernten Boden aufgeprallt, aufgeplatzt wie eine Melone, was eine unvernünftige Alternative dieser Entführung hätte werden können. Nein. Das…

Weiterlesen Weiterlesen