Styke Mannis muss sterben!

Styke Mannis muss sterben!

Wann habe ich das Buch veröffentlicht? Ich glaube, ich vermute, ich … hm … denke, es war bereits am 30.05.2019, ein Donnerstag. Das Buch selbst lag schon Ewigkeiten in meinem Kopf, zumindest die Anfangsszene und eine Endszene. Warum eine Endszene? Weil das Buch selbst, im Gegensatz zur Idee, genauer gesagt 3 Enden hat, 3 Geschichten in sich birgt, genauser gesagt:

Drei Blickwinkel:

Der Blick von Jos Castara, dem Adoptivsohn der Castara-Familie, der gezwungen wird, Styke Mannis zu kidnappen.

Der Blick von … ich verrate nix … dem Puppenspieler, der alles tut, um sich Styke Mannis zu schnappen – aus Gründen …

Und natürlich Styke Mannis, dem größten Rockstar der (aktuellen) Sternensysteme.

Ich gestehe, dass Rashomon einer meiner Lieblingsfilme ist und ich ein riesen Fan solcher miteinander verwobenen Blickwinkel bin. Außerdem ist jeder Schurke ein Held in seinen Augen – und wer hier Schurke und Held ist … tja, das könnt ihr rausfinden, wenn ihr das Buch lest.

Das Taschenbuch ist noch in Arbeit (ich musste noch an der Schriftart arbeiten, da mein Garamond-Font kaputt war – ich vergöttere Garamond), sollte aber Mitte Juni spätestens verfügbar sein. Natürlich auch bei Amazon.

Spaß-Fakt1: Die Coverfarbe hat eine Bedeutung
Spaß-Fakt2: Auch das Taschbuchcover leuchtet so toll gelb wie es sein soll.

Anbei also der Link für mein neues Buch

https://www.amazon.de/Styke-Mannis-sterben-Emanuel-Mayer-ebook/dp/B07SG6Q8L1

Laut Amazon soll die eBook-Ausgabe 269 Seiten haben – das Taschenbuch hat um die 370 Seiten (in vernünftiger Schriftgröße 11,5px, wie immer)

Die Kommentare sind geschloßen.