Träumer

Träumer

Vollgas. Bodenleitungen krochen durch die Erde und bohrten sich durch Holz und Metall, schossen hinauf in den Himmel, um nach mehreren tausende Metern wieder den Weg zurück zum Heiligsten der Planeten – Erde, zu finden und die Schönheit dieser jubilierenden Macht erbot sich den Augen des Sensors, der sich über Glasfaserdröhnungen in den Innere der Kugel schob, die sich wie andere Dinge nur noch mit einem Hauch von Asche in sich selbst verausgabten. Hier unten, inmitten der Reste der Zivilisation, die wir und andere vor uns kannten, ergaben sich die süßlichen Erinnerungen dem Nichts der Wirklichkeit. Das ist die eine Macht, die alles in sich selbst vereint, Anfang und Ende, Tod und Erleuchtung.

Das eilige Tal, dessen mörderischen Gruben die Tiefen der Weisheit verboten, lagen da, einfach so. Stimmen rochen nach Verfall.

»Ja«, sagte ich, »da draußen«
»Ist nichts«
»doch. Vergangenheit.«
»Philosophie wird dir nichts taugen, Freund«, antwortete die Schöne, die sich aus dem Türrahmen löste; ein Hauch von langem Haar blieb in den magnetischen Öffnern hängen, verzerrte ihr Gesicht, als sie es ausriss. Es würde nachwachsen. »Was schaust du wieder hinaus?«

»Ich suche«
»Was?«
»Leben«
»Leben? Du irrer. Die letzten Tage und Wochen«
»Jahre«
»Jahre«
»Jahre«
»hast du damit verbracht, das Paradies zu verlassen, die Chance zu suchen, dich dem Abgrund zu nähern, der einst sich dem Abfall menschlicher Natur entgegengeschoben hat«
»Schieben«
»Ja. Sex. Schieben. Jaja«
»Ich lache gleich«
»Nein. Ist doch so … du lebst nicht hier – nur oben«
»Was ist schon hier unten?«
Essen. Ja. »Essen.«
»Ja. Essen. Und Schlaf?«
»Schlaf ist überbewertet. Träume ebenso.«
»Und doch – Träume sind das, was uns hier unten halten und die da oben da oben. Sie sind fort. Tot. Hörst du, tot?«
»Töten kann man nur, was existiert. Vernichten nur, was erdacht wird -«
»Träume?«
»Träume kann man töten. Und doch – nur das, was man ist. Nur den Träumer.«

Und sie drehte sich wieder um und ihre Gesichter wanderten über ihre silberne Haut, während sie davonrollte, wie ein Stein, der lebendig geworden war, eine Maschine mit tausend Facetten und zehntausend programmierten Bemerkungen … und doch, wäre sie fähig gewesen zu träumen, wäre sie mir mehr wert gewesen als alles Leben, das unsere tote Welt je geboren hat.

Die Kommentare sind geschloßen.