Browsed by
Monat: Juni 2011

Fingerübung – Vorwort zu einer kurzen Spezifikation der Spezies Krümel

Fingerübung – Vorwort zu einer kurzen Spezifikation der Spezies Krümel

Der Krümel, mit Namen Kuchensis Krümelensis, wurde nach seinem Entdecker, Klaus Moritz Krümel im Jahre 1322 benannt. Sein Versuch, eine Scheibe Brot von einem sogenannten “Laib Brot” zu extrahieren, schlug durch die fehlerhafte Wahl seines Schneidewerkzeugs fehl und er erzeugte/entdeckte, aus dem glücklichen Zufall eines vorbereiteten Mannes die faszinierende Spezies der Krümel. Nach langwieriger Kleinstarbeit, unterstützt von seiner lieben Frau und seinen Kindern, konnte er mit Hilfe von Tabellensystemen die Krümel nach Gewicht und Alter spezifizieren und eine allgemeine Beschreibung…

Weiterlesen Weiterlesen

Fingerübung – Blutwurst vs. Katze

Fingerübung – Blutwurst vs. Katze

Guten Tag, Professor Professorsen am Telefon. Herr Profeschschorschen, hier ischt ein Hilfeschuchender, ein Opfer der Umschtände, dasch Herrchen einesch Katzenweschensch namensch Hildebrand. Professor, bitte. Soviel Zeit muss sein. Hildebrand also, wie geht es dem armen Tier? Wie kann ich Ihnen behilflich sein? Meine Katsche ischt Blutwurscht. Das ist in Ordnung, auch wenn das nicht einer eindeutig guten Ernährung entspricht, aber ab und an… schie verschtehen dasch falsch, schie ischt Blutwurschtt. Sie meinten gerade, Sie isst Blutwurst, also… nein, schie ischt…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Apfel

Der Apfel

Kapitel 1 “Mein lieber Bruder Sherlock” sprach ich und tippte mit dem Finger auf sein kariertes Jackett, “du hast mich zu dieser ungastlichen Stunde aus dem Bett geholt, nun, so sprich zu mir, oh Bruder mein, was dein Begehr sei.” Sherlock lächelte still und kratzte sich den beginnenden übernächtigen Bart. “Wie ich sehe, warst du wieder in deinem Club, zumindest sagt das deine Schuhspitze, auf dem Tabakreste liegen, die nicht mit deiner bevorzugten Marke korrelieren.” Ich schüttelte den Kopf. “Der…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Sache mit dem Football

Die Sache mit dem Football

Seine Füße hinterlassen tiefe Abdrücke im Schlamm. Rinnsale dreckigen Wassers umhüllen seine Schuhe, kriechen durch die Socken, hinterlassen einen Film. Wütend stampft er das Gefühl fort, lauscht genussvoll dem saftig-saugenden Klatschen der Sohle. Er fühlt die Kälte im Schatten der Wolken, die gerade vorbeigezogen sind und tief in seinem Geist erwartet ein Teil von ihm die baldige Rückkehr der noch angenehmen Herbstsonne. Seine Augen sind fixiert, festgenagelt auf ein braunes Objekt, einen Football, der ihm nach Jahrzehnten noch immer in…

Weiterlesen Weiterlesen

S-Bahn – Ein ganz besonderer Verkäufer

S-Bahn – Ein ganz besonderer Verkäufer

Die ästhetische Komponente der S-Bahn in dieser Stadt liegt im Vorbeiziehen der Häuser und Menschen, aus Tausenden wird eine kompakte Masse, wird eine Bewegte Existenz. Selbst wenn die Bahn steht, fließen Menschen hinein und hinaus, werden Menschen hineingetragen und hinausgefahren. Die Hereinkommenden werden entweder ignoriert oder misstrauisch betrachtet, nehmen sie doch Platz weg, Luft zum Atmen, kommen näher, schauen einen streng an, wenn man die Musik zu laut aufgedreht hat, reiben ihre Knie nah an die eigenen. Deshalb stehe ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Berlin – Eine vorsichtige Warnung vor nächtlichen Begegnungen

Berlin – Eine vorsichtige Warnung vor nächtlichen Begegnungen

Von allen Kreaturen ist die nun beschriebene das erbarmungswürdigste aller Lebewesen, dies nur als Warnung. Sollten Sie Mitleid haben, nehmen Sie sich ruhig die Zeit, ihm in seiner natürlichen Umgebung zu begegnen, die Zeit zwischen Abend- und Morgendämmerung. Dann entscheiden Sie sich anders. Falls Sie nun also in der Dunkelheit in Berlin unterwegs sind, achten Sie besonders auf auffällige Humanoide. Sie erkennen die betreffenden an einem unwirklichen Gang auf 2 oder mehr Gliedmaßen. Grundsätzlich sind es 2 Beine, je nach…

Weiterlesen Weiterlesen

S-Bahn – Der wunderliche Rubikwürfel

S-Bahn – Der wunderliche Rubikwürfel

Die Sonne steht hinter dem Horizont und traut sich nicht, mehr als ein paar Strahlen auf den grauen Boden, auf dem Berlin steht, zu feuern. Hier, auf Schienen, dunkel und alt, rast, so behäbig wie möglich, eine S-Bahn entlang. Ich stehe darinnen, um diese Uhrzeit findet sich kein Sitzplatz und ich nutze meinen Blick über die Köpfe meiner Begleiter, um Ideen für Geschichten zu finden. Dieses Wetter und diese Tageszeit treibt alle in die Bahnen, unauffällige und schöne Menschen, stille…

Weiterlesen Weiterlesen

Gespräche mit einem Unbekannten, eine Talkshow

Gespräche mit einem Unbekannten, eine Talkshow

M: Hallo und schönen guten Abend bei unserer, dank Ihnen allseits beliebten Gesprächsrunde „Gespräche mit einem Unbekannten.“ Auch heute wieder haben wir einen großartigen Gast, mit dem ich einige sehr wichtige, sowohl unterhaltsame als auch politische Themen, HAHA, Scherz muss sein, diskutieren möchte. Mein Gast, und seien Sie sich sicher, ist außergewöhnlich. Er hat sich bereit erklärt, die Motive einer ausbreitenden politisch-biologischen Richtung zu erläutern. Sollte seine Sprache unverständlich erscheinen, wie ich annehme, haben wir bei uns einen anerkannten Linguisten…

Weiterlesen Weiterlesen

Mitternacht vor dem Berg

Mitternacht vor dem Berg

Gewisse Umstände machen es notwendig, dass ich diese letzten Minuten meines natürlichen Lebens damit verbringe, die Geschehnisse der letzten Wochen in einige kurze Sätze zu fassen. Meine Hoffnung liegt darin, dass, wenn meine Existenz in das große Dunkle “hinter dem Schleier” gegangen ist, andere Menschen überleben und die Kunde heraustragen aus dem Dorf, in dem ich meine Kindheit und meine letzten Tage verbrachte. Den Beginn des Endes zu finden ist schwer und ich zittere, während der Wind durch die verfallenen…

Weiterlesen Weiterlesen

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com