Browsed by
Monat: Januar 2011

Der schaffende Schatten

Der schaffende Schatten

Es war der wandernde Schatten, der mich mich meinen Träumen verfolgte. Er lauerte in den düstersten Gassen Berlins, in den Blicken der Menschen, die mir begegneten. Er bedachte mich mit Flüchen in der tödlichen Leichtigkeit des nachmittäglichen Sonnenaufgangs und ich folgte ihm, durch die Tunnel der Großstadt. Ich war überall und er war genau dort, wo ich mich nicht traute, hinzugehen. In der Sonne blieb er stets hinter mir und wenn ich mich umdrehte, grinste eine glanzlose Gestalt hinauf in…

Weiterlesen Weiterlesen

Berlin: Ubahn am Morgen

Berlin: Ubahn am Morgen

Das Eintreten dieser beiden hochaufgeschossenen Damen in die bislang ruhige U-Bahn war der stillste Augenblick in der Karriere des Wagons. Für den Bruchteil einer Sekunde erstarrte jedes einzelne Atom, ohne dass beide davon Notiz nahmen. Ich jedoch schon. Die Unterscheidung beider Frauen war sehr einfach: Die rechte der beiden war groß und speckig, mit genug Sonnenbank-Erfahrung für die mittlere Reife eines Sonnenstudios und der Mimik eines Chihuahuas, die linke jedoch hatte kein Gesicht, nur jede Menge Hinterkopf zum Verstecken. Die…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Anderen

Die Anderen

X325 war glücklich. Laut surrend schwebte er durch die elektrisierenden Lichtlinien in sein Unterkunft. “Mutter”, sagte er, “ich bin aufgenommen worden.” Das Verhalten seiner Vorfahrin war zurückhaltender. “X3”, sie nannte ihn bei seinem Kosenamen, “Ich bin nicht sicher, ob du das wirklich willst. Dein Vater…” X325 schnaubte entrüstet “ist tot. Er hat sich für unsere Sache geopfert. Es ist meine Pflicht, dem Geschwader beizutreten. Wir brauchen die Freiheit im Raum und die neue Einheit hilft, dies zu tun.” Mutter weinte…

Weiterlesen Weiterlesen

Zufalls-Schreibe

Zufalls-Schreibe

Er saß an einem Tisch und wühlte in den Unterlagen. Dann stand er auf und beugte sich über seinen Gefangenen. “Du hast doch nicht etwa meine Zigaretten geklaut, Punk.” Er schlug seinem Gefangenen mit der hohlen Hand ins Gesicht. Das Gesicht blieb ungerührt. Ein Handy klingelte. Er wartete, bis es ihn störte und öffnete das Display. Er lächelte und drehte den Bildschirm zu seinem Gast. “Das hier ist mein Partner. Wir haben dein Opfer gefunden.” Er nahm das Gespräch an….

Weiterlesen Weiterlesen

Neujahr

Neujahr

Salamipizza am Abend und eine Kiste Cola im zu großen Kühlschrank, so stellt sich Matt die Vorbereitung eines gelungenen Abends vor. Im Moment allerdings sitzt er auf dem Klo und liest eine Fachzeitschrift für Fliegenfischen. Was Matt nicht weiss: die Frage des korrekten Köders ist in den nächsten Stunden nicht wirklich wichtig. Die Klospülung geht und unser Held bewegt sich mit pandahafter Ästhetik in die Küche und beginnt zu zittern. Es ist ihm zu kalt. Er schaut auf das Fenster:…

Weiterlesen Weiterlesen

Willkommen

Willkommen

seid willkommen in dieser buchstabenverhangenen Welt. Moment, ich muss erst einmal die Bücher beiseite schieben. So. Fertig. Aah, ein menschlicher Besucher.  erneut: Willkommen! Dieses kleine Büro hat sich selbst eröffnet. Bis gestern war es nur eine Idee, ein Traum… nur ein vergessbarer Wunsch. Doch heute, am 01. Tage des Jahre des Herrn 2011, hat sich mein Drang verselbstständigt. Was tue ich hier? Meine nebenbei entstandenen Texte, poetisch oder pseudophilosopisch… oder einfach trivial dürfen nun hoffen, veröffentlicht zu werden. Sobald ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com